Kleine Sachkunde……

 

Was ist Bogenschießen?

 

Das Bogenschießen ist ein Schießsport mit Pfeil und Bogen. Heute ist das Schießen auf standardisierte Zielscheiben mit Recurvebögen, an denen Zielvorrichtungen und Stabilisatoren angebaut sind, die am weitesten verbreitete Bogensportart.

Der verwendete Bogen, der häufig als „olympischer Bogen“ bezeichnet wird, ist ein technologisch hoch entwickeltes Sportgerät, mit welchem genaue Treffer auf große Distanzen erzielt werden können.

Das Bogenschießen zählt zu den Präzisionssportarten

Als Präzisionssport werden verschiedene Sportarten bezeichnet, bei denen ein vorgegebenes Ziel mit einem Gegenstand möglichst präzise getroffen werden muss.

(Auszug aus Wikipedia)

Früher wurde das Bogenschießen ausschließlich zur Jagd eingesetzt.

 

Der Bogensport wird im Winter meistens in der Halle und im Sommer im Freien ausgeübt.

In der Halle wird auf 18 m geschossen. Auf verschiedenen Auflagen in den unterschiedlichen Klassen. Es kann auch mal vorkommen, dass auf 25 m geschossen wird.

 

Im Freien wird im Bereich der WA (FITA) in den verschieden Klassen bei den Herren auf Distanzen von 90m, 70m, 50m, 40m und  30 m geschossen.

Bei den Damen auf 70m, 60m, 50m, 40 m und 30m

 

WA steht für World Archery Federation – größter Dachverband der Sportbogenschützen und einziger Verband der zu den olympischen Spielen zugelassen ist. Bezeichnung seit 2011

Alte Bezeichnung war FITA (Fédération Interanationale de Tir à l’Arc) gegründet 1931 in Lemberg

(Auszug aus Wikipedia)

 

Dann gibt es noch als Disziplin das Feldbogenschießen –

Hier stehen die Ziele im Gelände und nicht immer sind die Distanzen bekannt.

 

Dazu gehört auch das 3-D Bogenschießen.

Schießen auf Tierfiguren aus Schaumstoff

 

Zu den unterschiedlichen Formen des Bogens ist zu sagen, dass es den

 

Recurve-Bogen – Bogen mit zurückgebogener Form der Wurfarme die im entspannten Zustand vom Schützen wegweisen – gibt...

 

 

und den

 Compoundbogen – Bogen mit drehbaren Rädern (Camwheels) an den Bogenenden mit unterschiedlichen Durchmessern. Er ist der modernste Bogen und kann bis zu 80% der Zugreduzierung betragen.

 

 

Dann wird noch unterschieden nach Bögen mit und ohne Visier.

Ohne Visier nennt man auch Blankbogen – Recurvebogen ohne Visier und Stabilisatoren

Das Schießen mit dem Blankbogen gehört auch zum Traditionellen Bogenschießen.

 

Zu der Kategorie Blankbogen gehören der moderne Recurvebogen, der Langbogen, der Reiterbogen und der Primitivbogen.

 

Reiterbogen – kleiner Bogen desen Größe durch das zu verwendende Material beschränkt ist

 

Langbogen – einfacher, stabförmig geformter Bogen mit flachen Querschnitt. Unterscheidung besteht darin, dass der Bogen in etwa die Größe des Schützen hat und die Sehne nur an der Aufhängung den Bogen berührt

 

Primitivbogen – Bogen der ausschließlich aus natürlichen Materialien besteht.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok